Navigation

Kiebitze Zweierlei Füllung

Süsses für Unentschlossene

In den Hausbäckereien der Migros Basel gibt es Berliner mit Himbeerkonfitüre oder Vanillecreme. Der Kiebitz hat beide Füllungen und ist vielleicht gerade deswegen so beliebt.

Kiebitze

Die Kiebitze werden beim Ausbacken gewendet, damit sie auf beiden Seiten gleich braun werden.

Kiebitze

Anschliessend wird das Gebäck mit Himbeerkonfitüre und mit Vanillecreme befüllt.

Kiebitze

Zum Abschluss wird das Gebäck noch grosszügig mit Puderzucker bestäubt.

Kiebitze

Nico Brenn und seine Bäckerkollegen stellen in der Hausbäckerei im MParc Dreispitz täglich Kiebitze von Hand her.

Kiebitze

Noch warm genossen schmecken die Kiebitze am besten.

Typisches Fasnachtsgebäck
Zur Fasnachtszeit haben Gebäcke wie Schenkel, Zigerkrapfen und Berliner Hochkonjunktur. Täglich kneten, formen und backen Nico Brenn und seine Bäckerkollegen in der Hausbäckerei im MParc Dreispitz zwischen 600 und 700, an Wochenenden sogar 800 bis 1000 Stück – vor den Augen der Kundschaft.

Doppelte Freude
Das beliebteste Gebäck ist der mit Himbeerkonfitüre gefüllte Berliner. Doch auch die Vanillecreme ist bei der Kundschaft als Füllung gefragt. Wer beides mag und sich nicht entscheiden kann, findet im Kiebitz die Lösung: Hergestellt aus dem gleichen Teig wie Berliner wird die eine Seite mit Himbeerkonfitüre und die andere mit Vanillecreme gefüllt.

Platz für innere Werte
Eine Maschine knetet Weissmehl, Eier, Hefe und Margarine in rund 20 Minuten zu einem Teig, der nach einer kurzen Pause auf einem Plastikrondell zu 30 kleinen Teiglingen geformt wird. Mit dem Finger drückt Nico Brenn jeweils ein Loch in deren Mitte und zieht die eine Innenseite nach aussen. «So ist auf beiden Seiten Platz für eine Füllung», erklärt er.

Schön gebräunt
Vorsichtig werden die Teiglinge auf ein Gitter gelegt und plumpsen kurz darauf gleichzeitig ins blubbernde Öl, wo sie ein paar Minuten schwimmen. Nach einer Weile werden sie gewendet, damit sie auf beiden Seiten gleichmässig braun werden.

Warm geniessen
Nach dem Ausbacken folgt der wichtigste Teil: das Füllen. Die Kiebitze werden erst auf einer Seite mit Himbeerkonfitüre befüllt und dann auf der anderen Seite mit Vanillecreme. Zum Abschluss werden sie gleichmässig mit Puderzucker bestreut und noch warm in der Auslage präsentiert.